Kundenmeinungen

Hi Alexander,

Ich denke, bei uns war das Entscheidende die Betrachtung und Einbeziehung unserer Gesamtproblematik weshalb der Aufenthalt bei dir so erfolgreich war. Nicht nur unser Alkoholproblem war in deinem Focus, sondern auch unsere Beziehung und unsere gemeinsame Zukunft. Auf den Alkohol verzichten und ein Leben ohne Alkohol führen zu müssen hat mir ebenso Angst bereitet, wie die Angst davor alles zu verlieren wenn ich so weitermache.

Heute, nur wenige Wochen später, hat der Alkohol seine Macht über uns verloren. Stattdessen haben wir wieder neue Lebensqualität und Freude an gemeinsame Perspektiven und Aktivitäten. Wochenlang hast du uns durch diesen Prozess geführt und begleitet, bist immer für uns erreichbar. Danke!

Andreas

Hannover, März 2018


Lieber Alexander,

ich hatte in den letzten Jahren schon einige Alkoholeinrichtungen besucht, besuchen müssen, wenn ich Familie und Arbeit nicht hätte verlieren wollen. Immer wieder von Rückfälle gekennzeichnet, wir uns mehr und mehr aus dem „Leben“ zurückgezogen und alle Hoffnung verloren, machte mich meine Frau auf deine Seite aufmerksam. Als einen letzten Versuch kamen wir gemeinsam eine Woche zu dir. Bereits in den Vorgesprächen hast du uns sinnvoll vermittelt, diesen Weg „gemeinsam“ zu gehen um endlich Erfolg zu haben.

In dieser Woche haben wir in den intensiven Einzelgesprächen, Inhalte und Methoden zur Alkoholbewältigung vermittelt bekommen die leicht und erfolgreich umgesetzt werden konnten. Aber damit nicht genug, konnten wir alle unsere Probleme die sich im Laufe unseres Lebens sich entwickelt und uns aktuell belastet haben, ebenfalls angehen und in die Gesamtlösung mit einbauen. Abgerundet wurde dein Konzept durch die langen Gespräche mit dir in der wochenlangen Nachbetreuung. Wir haben wieder zurück in ein gemeinsames Leben gefunden.

Heike und Norbert

Dortmund, März 2018


Lieber Alexander,

zurzeit füllen wir die neuen „Lücken“ mit Weihnachtsmarkt und Konzertbesuchen. Die Arbeit läuft problemlos und wir fühlen uns richtig gut. Seit unseren Besuch bei dir vor sechs Wochen, hat die Umsetzung deiner Intensivmethode dazu geführt immer weniger zu trinken, das ging wie von allein. Stattdessen haben wir nach 28 Jahren Ehe wieder eine richtige Beziehung, so wie wir es gemeinsam mit dir erarbeitet und gewünscht haben. Für Januar ist eine Woche Zypern geplant ohne Alkohol. Damit wollen wir nun die geplante Abstinenz einleiten und ich denke das wir das schaffen werden. Der Alkohol hat seine Macht über mich verloren, so empfinde ich es.

Liebe Grüße aus dem Saarland

Beate und Jürgen

Dezember 2017


Hallo zusammen,

es ist zwar erst drei Wochen her das wir bei dir waren aber ich möchte dir dennoch kurz schreiben wie es uns geht. Das NES verwende ich noch immer täglich, meine Praxis bereitet mir wieder Freude, mein Mann schenkt mir wieder Blumen, unsere gemeinsamen Abende sind wieder erfüllend. Selbst unsere Tochter hat mitbekommen das irgendwas anders ist und wundert sich über unsere Ausstrahlung. Das obligatorische Glas Wein zum Abendessen ist geblieben aber ansonsten hat sich sehr viel positiv verändert. Wir haben uns wohl gefühlt bei dir. Insbesondere, dass du mein Alkoholproblem nicht isoliert betrachtet hast, sondern das gesamte Bild mit all unseren Facetten, Problemen und Krisen, aber auch unsere Fähigkeiten und Ressourcen wieder ins Gedächtnis gerufen und hervorgehoben hast. Danke!

Heike

Dezember 2017 Düsseldorf


Mein lieber Alexander,

seit dem wir bei dir waren vor sechs Monaten, stehen wir beide nun regelmäßig in Kontakt. In unseren Telefonaten haben wir nicht nur viel geredet sondern auch sehr viel Spaß dabei gehabt, viel gelacht. Ich freue mich sehr über unsere entstandene Freundschaft aufgrund dessen ich hier überhaupt etwas schreibe. Also, ich liege jeden Tag auf dem MFT und entspanne dabei. Getrunken wird nur noch bei Anlässen oder wenn meine Liebste und ich Essen gehen, so wie vor drei Wochen gemeinsam mit dir als du uns einfach so besucht hast. Du weißt, ich mache keine großen Worte. Als Allgemeinmediziner bin ich seit über 30 Jahren glücklich und erfolgreich, unsere Kinder sind gelungen, unsere Ehe mit ihren Höhen und Tiefen intakt. Ich hatte nicht die Absicht mein Trinkverhalten zu verändern oder auf den Alkohol zu verzichten und ich gebe hier offen zu, dass meine Frau es war die darauf bestand zu dir zu gehen. Daher waren wohl die ersten drei Monate danach sehr schwierig mit mir. Doch ich muss heute zugeben, ich bin froh das du an mir dran geblieben bist, an mich geglaubt und zu keinem Moment mich aufgegeben hast. Und ich will nicht wissen, wieviele Telefonate du in dieser Zeit mit meiner Frau geführt hast um sie aufzubauen. Wie auch immer, es hat sich gelohnt. Wie vereinbart, besuchen wir euch nun bald in Griechenland.

Grüß mir bitte ganz lieb deine hübsche Frau von mir.

Jörg B.

November 2017


Hallo Herr Nowarra

Wir sind mit hohen Erwartungen zu Ihnen in die Intensivtherapie gekommen und wurden absolut positiv überrascht. Ihr Konzept ist bei uns voll aufgegangen. Viele Probleme, die durch mein Alkoholkonsum vor allen unsere Beziehung geschadet haben, konnten ausführlich besprochen werden. Ein Umdenken hat auch bei meiner Frau stattgefunden. Ich selbst bin froh, dass durch Ihre Methode es zu schaffen ist wieder normal mit dem Alkohol umzugehen. Seit dem bin ich viel entspannter und es lastet nicht mehr dieser Druck auf mich. Mittlerweile bin ich streckenweise mehrere Tage und auch mal Wochen sogar ohne Alkohol ausgekommen und verspüre mittlerweile auch kein Verlangen danach. Meine Frau ist nicht mehr misstrauisch und kontrolliert mich auch nicht mehr ständig. Sicher bedarf es noch einige Zeit, bis alles so ist, wie das Leben vor dem Alkohol. Aber ich arbeite an mir und weiß, dass das, was jahrelang schief gelaufen ist, nicht in zwei Monaten sofort wieder gut ist. Diese Zeit geben wir uns beide. Also vielen Dank nochmal und Ihnen weiterhin alles Gute.

Peter und Margit

Juli 2017 Hildesheim


Hi Alexander

18 Flaschen Bier täglich, Arbeiten ging nicht mehr, Anrufe nur noch ignoriert und zwei Jahre lang das Haus nicht mehr verlassen. Mein Tagesablauf bestand aus Videospiele, Bier und schlafen. Mit meinen 36 Jahren war ich damit am Tiefpunkt angelangt.

Im Internet habe ich mir Hilfe gesucht und mich für dich entschieden. Entscheidend war, dass meine Lebenspartnerin mit dabei sein durfte und das NES-Verfahren, worüber ich mich im Vorfeld übers Internet informieren konnte. Das du für meine Situation Verständnis hattest und deshalb bereit warst zu uns zu kommen sind wir dir noch immer sehr dankbar.

Wir haben gemeinsam eine sehr schöne Woche verbracht, ausgefüllt mit Unternehmungen, tiefe Gespräche und konzentriertes Arbeiten. Ich fühlte mich verstanden und sehr gut abgeholt von da wo ich zu diesem Zeitpunkt war. Nach dieser Woche war ich runter auf nur noch sechs Flaschen Bier, nach einer weiteren Woche auf null. Ohne Stress und Druck und meiner Situation und meinen Möglichkeiten angepasst. Bis heute, sechs Monate später, kein Tropfen Alkohol getrunken, mache wieder Sport, gehe meinen Hobbys nach, stehe wieder im Leben und alles ohne jeglichen Saufdruck oder Verlangen nach Bier. Wir stehen noch immer in freundschaftlichen telefonischen Kontakt, danke dafür.

D. und A.

Januar 2017 Bodensee


Hallo Alexander,

Du hast mich gebeten meine Meinung zu verfassen die Du online stellen möchtest. Deinen Wunsch komme ich hiermit sehr gerne mach.

Wie du weißt war ich sehr skeptisch das vier Tage ausreichen sollten und es wurde mir von meiner Familie abgeraten. Letztendlich stand ich vor der Wahl ob ich bei anderen Anbieter 10.000 Euro für 3 Wochen ausgebe oder 1.500 Euro für vier Tage. Für mich das geringere Risiko da ich weder wusste was mich bei den anderen noch was mich hier erwartet, daher war das Geld wohl vordergründig der Hauptgrund. Aber auch die Tatsache, dass keine Gruppe gemacht wird sondern in diesen Tagen nur auf einen Klienten konzentriert wird. Und da es erstmal nur vier Tage sein sollten konnte ich diese mit einem verlängerten Wochenende kombinieren ohne das ich gefragt wurde was ich vorhabe.

Nun, ich kann Dir sagen, dass obwohl mein Auftrag und Ziel das kontrollierte Trinken war ich bis heute abstinent lebe. Als ich zurück nach Hause kam sind mein Mann und ich erstmal spontan in den Urlaub gefahren. Dort konnten wir alles besprechen und neue gemeinsame Aktivitäten und Ziele vereinbaren, so wie wir es in den Sitzungen erarbeitet haben. In meinem Job habe ich alle besprochenen Strategien umsetzten können. Ich bin froh die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Alles Liebe und Gute

Kathrin

Mai 2015 Berlin


Hallo Alexander,

hier mein kurzes Feedback. Ich habe mich sehr gut in mein neues Leben eingefunden und komme mit meinem persönlichen Zielen sehr gut voran. Auch meine Familie ist positiv überrascht das die Therapie so gut greift. Vielen Dank nochmal für die sehr gute Arbeit.

Liebe Grüße aus Berlin

Michael

Juni 2015 München


Werter Herr Nowarra,

nach zwei Monaten möchte ich mich bei Ihnen melden und kann Ihnen nur sagen, die Therapie war für mich ein echter Erfolg. Viele Versuche mit anderen Institutionen hatten mir nicht das gebracht, was ich diesmal geschafft habe. Am Anfang dachte ich, in vier Tagen, wie soll das gehen. Aber die intensive Therapie mit echt guten Lösungen nur auf mich abgestimmt, hat mir genau das gebracht was ich mir selbst immer gewünscht hatte. Mein Blickwinkel hat sich geändert, ich weiß jetzt, das nicht nur ich Schuld an meiner Misere hatte sondern durch viele äußere Einflüsse nicht anders konnte. Ich fühle mich nach vielen Jahren endlich wieder gut dank Ihnen. Es bedeutet auch viel Arbeit, das ist mir klar, aber es lohnt sich. Ich hoffe das auch weiterhin mit Erfolg anderen geholfen werden kann. Natürlich wünsche ich auch Ihnen alles Gute und hoffe das ich, falls ich es wieder beanspruchen muss, gerne gesehen bin.

Herzlichste Grüße

Marko F.

Oktober 2015 Frankfurt a.M.


Hallo Herr Nowarra,

im August diesen Jahres hatte ich mich dazu entschieden für eine Woche in Griechenland eine Therapie zu machen. Es war eine für mich sehr gute Entscheidung. Weit weg von meinem Umfeld konnte ich mich auf mein Problem konzentrieren und habe dank Ihnen neuen Lebensmut und Optimismus entwickelt. Es geht mir gut und ich versuche jeden Tag die Dinge die mich belasten richtig einzuordnen und meinen Alltag so zu gestalten das auch ich wieder sorgenfrei leben kann. Auch meine Familie bemerkt diese Veränderungen.

Vielen Dank nochmal für Ihre Hilfe und bleiben Sie gesund.

Ingrid

September 2015 Leipzig


Guten Tag Alexander,

Paartherapie. Eine schwierige Aufgabe, zumindest dachten wir das. Unsere bisherigen Lösungsversuche, alle gescheitert. Obwohl wir nur 40 km weit entfernt wohnen, wurde darauf bestanden für die Dauer der fünf Tage Therapie, raus aus dem Alltag und weg von den Sorgen, raus aus dem konflikthaltigen Umfeld, in einer neutralen Umgebung zu bleiben. Durch die intensive Therapie haben wir es geschafft als Paar wieder zusammen leben zu können und sind sehr sehr dankbar dafür. Die telefonische Nachbetreuung funktioniert perfekt, immer für uns erreichbar. Diese individuelle Therapie mit mehreren Sitzungen täglich können wir nur weiter empfehlen. Kurz, lösungsorientiert, auf den Punkt gebracht. Für uns war das optimal, weil uns als Selbstständige die Zeit fehlt monatelang in eine Therapie zu gehen.

Ganz liebe Grüße

Ines und Stephen


Moin Alexander,

wegen meines Alkoholproblems bin ich Anfang Februar  kurzfristig zu dir nach Griechenland gekommen. Das waren trotz der Jahreszeit sehr schöne fünf Tage. Tolles Wetter, tolles Essen, tolle Leute, tolles Hotel und ein sehr schöner Strand. Obwohl wir intensiv an meinem Problem gearbeitet haben, hatte ich genügend Zeit das ganze Drumherum zu genießen.

Letztendlich haben wir bei der Lösungsfindung festgestellt, dass die Lösung meines Alkoholproblems irgendwie auch mit meiner Beziehungskrise einhergeht. Ich freue mich auf die zwei Tage mit dir bei uns zu Hause, wo wir auch das versuchen werden zu lösen. Das MFT hat mir wirklich geholfen so wie du es vorausgesagt hast, benutze es noch immer fast täglich.

Bis bald bei uns im Norden

Katrin

März 2016 bei Hamburg

This post is also available in: Englisch