Psychologisch lösungsorientierte Kurzzeittherapie
in Deutschland und auf Chalkidiki Griechenland
bei Alkohol-, Beziehungs- und Lebenskrisen

In unserer Gesellschaft stellt der Konsum von Alkohol nach wie vor ein großes gesundheitliches Problem dar. Schwerwiegende Folgeerkrankungen einerseits und schwere Probleme in sozialen Strukturen (Familie, Beruf, Freundeskreis) andererseits lassen sich auf den Missbrauch von Alkohol zurückführen.

Das bestehende von Krankenkassen finanzierte Versorgungssystem hat seinen Schwerpunkt auf Schwerstabhängige mit dem Ziel der absoluten Abstinenz. Für Menschen dagegen, die zwar gefährlich konsumieren und dadurch sich Probleme in den sozialen Strukturen immer deutlicher abzeichnen, aber noch nicht abhängig bzw. schwerstabhängig sind, gibt es so gut wie keine Hilfsangebote, im Gegenteil, sie müssen sich ebenfalls der gleichen Tortur wie ein schwerst Abhängiger unterziehen, wenn sie Unterstützung im Suchthilfesystem suchen.

Doch über 90% der Betroffenen haben zwar ein Alkoholproblem, sind aber nicht abhängig. Diese Personengruppe ist im Versorgungssystem für Schwerstabhängige mit Entgiftung, Gruppengespräche, Bewegungs- und Musiktherapie und einmal in der Woche ein kurzes Gespräch mit dem Psychologen, völlig verloren und deplatziert. Ihr Alkoholproblem könnte dort niemals gelöst werden, insbesondere da die absolute Abstinenz für diese Personengruppe nicht als alleiniges Ziel sein kann und muss, sondern sollte eher auf eine Reduktion und das Erlernen eines gesunden Umgangs mit Alkohol abgestimmt sein.

Immer mehr Studien zeigen zusätzlich, dass für diese Personengruppe früher angesetzt werden muss anstatt zu warten bis das Kind in den Brunnen gefallen ist. Selbst die deutsche S3-Leitlinie „Alkohol“ (2016) empfiehlt ausdrücklich nachhaltige Angebote zu kreieren, die auf diese Personengruppe abgestimmt sein sollten und früher greifen müssen, um damit den bisherigen Misserfolgen der klassischen Alkoholtherapien endlich entgegen zu wirken. Ebenfalls schloss sich die deutsche S3-Leitlinie, sich der international stark beachteten englischen Leitlinie (NICE 2011) und der European Medicines Agency (EMA 2011) an, die Reduktion der Trinkmengen als Therapieziel für Alkoholabhängige anzuerkennen, dessen Wirksamkeit in mehreren Studien nachgewiesen werden konnte.

Frühinterventionen haben daher nicht die absolute Abstinenz als alleiniges Zielvorgabe, sondern vielmehr die Absicht, den Betroffenen in ein normales gesellschaftsfähiges Trinken zurückzuführen. Frühinterventionen sind auch nicht auf 3 bis 12 Wochen ausgelegt wie bei Schwerstabhängigen, sondern wie Studien belegen, dass nur wenige Tage hierfür ausreichend sind. Solche frühzeitigen Kurzinterventionen helfen den Betroffenen zu erkennen wo sie stehen, wie groß oder wie klein ihr Alkoholproblem wirklich ist, zeigen Möglichkeiten auf um nicht erst in die Abhängigkeit zu geraten. Kurzinterventionen können helfen nicht mehr jeden Tag an Alkohol denken zu müssen und nicht mehr jeden Tag trinken zu müssen, aber trinken zu dürfen bei gesellschaftlichen, familiären oder partnerschaftlichen Anlässe.

Daher richtet sich unser Angebot an diejenigen, die unter ihrem Alkoholproblem leiden und den Weg in die 

Alkoholunabhängigkeit beschreiten wollen.

Unser „5 – 7 Tage Intensivtherapie & Coaching“ der Alkoholbewältigung mit unseren Konzeptinhalten und Techniken

ist einzigartig und sehr erfolgreich.

  • Vier bis sechs Stunden intensive Einzelsitzungen täglich, niemals Gruppentherapie
  • Bis zu ca. 30 Stunden intensive Einzelsitzungen in 5 Tagen
  • Begleitpersonen wie Lebenspartner, nahe Verwandte oder Freunde dürfen Sie begleiten
  • 100% Anonymität. Immer nur ein Klient mit seinem Lebenspartner/Begleitperson während des vereinbarten Aufenthaltes anwesend
  • Auf Wunsch kann der Aufenthalt durch unseren Arzt medizinisch begleitet und betreut werden
  • NES- und MFT-Anwendungen inklusive
  • Erarbeitung einer individuellen und auf den Klienten und seinem Lebenspartner abgestimmten Lösungsstrategie, bei der auch Beziehungskonflikte und Lebenskrisen in der Lösungsfindung mit berücksichtigt werden
  • Kreieren eines individuellen Notfallplan und zeitlich unbegrenzte Nachbetreuung als Rückfallprophylaxe
  • Zieloffenheit – Abstinenz, kontrolliertes Trinken oder das Erlernen von normalem und  sozial verträglichem Trinken sind möglich
  • Die erfolgreiche systemisch-autoregulative Intensivtherapie zur Alkoholbewältigung, bundesweit nur bei uns
  • Unterbringung in unserer schönen Gästewohnung mit zwei Schlafzimmer im Preis enthalten
  • Ihr Hund darf Sie gerne begleiten
  • Kurzfristige Termine möglich
  • Gerne auch übers Wochenende
  • Gerne auch in englischer Sprache

✓ Alkoholproblem

✓ Burnout

✓ Lebenskrisen

✓ Paartherapie

Wünschen Sie eine Beratung oder haben Sie eine Frage, dann sprechen Sie uns an oder füllen ganz einfach  Anfrageformular aus.

This post is also available in: Englisch